Über uns

Am Anfang stand eine Idee ……

„Kultur am Land“ in buch in Tirol, will seit seiner Gründung im Jahre 1986 Menschen die Möglichkeit bieten Kultur erfahrbar zumachen, kennen zu lernen, aktiv teilzunehmen, zu informieren, diskutieren, näherkommen und auch vor kritischen Themen nicht zurück zuschrecken. In unserer 20jährigen Kulturarbeit stand und steht der Leitsatz: Freude an der Kultur, Freude an Gemeinsamkeiten und an Unterschieden, Freude an Fremden und an Wiedererkennen von Gewohntem. Für uns ist Kultur der Mensch mit seinen verschiedenen Facetten.


Kultur braucht Raum ……

Der Verein Kultur am Land sieht sich nicht alleine nur als regionaler Veranstalter, sondern als Förderer von Kleinkunst und als Sprungbrett für Künstler oder jene, die es noch werden wollen. Dem allgemeinem Trend zum Trotz gibt es keine Nachwuchsprobleme, da es uns immer wichtig war jungen aber auch älteren Kulturinteressierten Platz zu bieten sich aktiv am Kulturgeschehen zu beteiligen. Der Verein wird zur Zeit von 3 Generationen geleitet.


Vielfalt statt Einfalt ……

Da es uns immer wichtig war den Menschen, speziell am Land, Kultur in ihrer gesamten Bandbreite zugänglich zu machen, waren und sind wir immer offen alte und neue Wege in der Kulturarbeit zu beschreiten. Kabarett, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Theater, Workshops, kreatives Gestalten, Tanz, verschiedenste Kinder- und Jugendveranstaltungen bilden die Grundlage unserer Arbeit.


Kultur verbindet ……

Gerade in Zeiten des Abschottens, Mauernbauens, Abschiebens, Aussperrens und Unverständnis gegenüber anderen Kulturen, treten wir für eine Öffnung, Kennenslernen, Austausch, Angstabbau, beilegen von Vorurteilen ein. Im Mittelpunkt unserer Projekte mit Behinderten, Flüchtlingen, Obdachlosen, Emigranten, … steht immer das Kennenlernen, Ängste überwinden und Verstehen von Fremden, Neuen und Ungewohnten. Wer versteht, kann Ängste überwinden, wer interessiert ist kann Neues über sich und andere kennenlernen.


Lebendig statt brav ……

Gebt der Jugend Raum und sie wird ihn gestalten – aktiv mit viel Einsatz und Verantwortung nach eigenen Vorstellungen. Abseits der vorgefertigten Meinung und Schubladisierung der Erwachsenen, wollen wir den jungen Leuten eine Lebens-Werkstätte bieten, in der sie eigenständig und Eigenverantwortlich ihre Fähigkeiten und Kreativität entdecken, aber auch Neues erproben und kennenlernen können.


Raum für Kreativität ……

Im Zuge des Lokalumbaues im Jahre 2001 ging das „Kultur am Land“-Team einen weiteren Schritt und öffnete seine Räumlichkeiten für Workshops und Seminare. Seitdem ist das Lokal wochentags mit diversen Veranstaltungen ausgelastet. Unsere Grundidee ist es, Menschen aus unserer Umgebung in ihrer Kreativität zu fördern und zu animieren Interessierten ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu vermitteln.


Ich darf sein , der ich bin und werden der ich sein kann ……

Unsere eigene Zukunft liegt in den Händen der Kinder. Unter Kinder- und Jugendkultur verstehen wir nicht, vorgefertigte und leicht konsumierbare Veranstaltungen anzubieten. Hingegen soll ihnen die Freiheit und Möglichkeit geboten werden, sich mit der Thematik frei und ohne Druck auseinandersetzen zu können, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken, Neues auszuprobieren, gemeinsam mit ihren Eltern aktiv zu werden und sich darüber auszutauschen.


Frust und Freude ……

Das Engagement unserer kleinen Gruppe von Aktivisten ist nach wie vor groß und pendelt oft zwischen Euphorie und Frustration, Enttäuschung und großartigen Erfahrungen mit Menschen aller Kulturkreisen. Ehrenamtliche Arbeit ist bei „Kultur am Land“ tägliche Realität. Wir wachsen mit unseren Aufgaben und Inhalten. Was die Zukunft bringt, weiß niemand. Wir werden unsere Bemühungen weiter fortsetzen von Menschen für Menschen.